Schmetterlingskinder_Logo_2017
fwlogoweiss

 

AKTION SCHMETTERLINGSKINDER.

EIN ZEICHEN SETZEN FÜR DIE WÜRDE.

Home
Über uns
Spenden
Mithelfen
Infos für Kliniken / Institute
Infos für betroffene Eltern
Downloads / Links

kleinerspendenaufruf
365 Orte_Logo_Ausgewählter Ort_201203

2013
Hessian Award for social engagement

Follow us on

facebook_256
index02

Impressum

Wie entstand der Verein “Frauenworte e.V.”?

Der Verein Frauenworte e.V. wurde im Jahr 2005 in Würzburg gegründet.

Seine Entstehungsgeschichte ist aber weitaus älter. Alles fing im Jahr 1997 an, als Monika Liebner ihren Sohn Paul in der 15. Woche zu den Sternen ziehen lassen musste. Aus ihrer eigenen Trauer heraus gestaltete sie das erste Forum für Sternenkinder-Eltern, das später von “Glücklose Schwangerschaft” zur Initiative Schmetterlingskinder wird.

Über dieses Portal finden sich viele verschiedene Frauen und als Birgit Zart im Jahr 1999 ihren Sohn Jannik in der 23. Schwangerschaftswoche zu den Sternen gehen lassen muss und ebenfalls ihren Weg ins Trauerforum findet, zieht mit ihr nicht nur ein neuer Kampfeswille, die Umstände für die Sternenkindereltern zu verbessern und das Thema öffentlich zu machen, sondern auch - bedingt durch ihre Arbeit als Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt Kinderlosigkeit - im Jahr 2000 ein eigenes Kinderwunschforum auf der Plattform mit ein.

Zuerst soll dies hauptsächlich für alle jene gelten, die sich nach einem Folgekind sehen. Doch durch den revolutionären Ansatz Biggis finden sich immer mehr ungewollt Kinderlose dort ein und das Kinderwunschforum wächst.

Aus dieser Melange all dieser Foren entsteht mehr oder minder zufällig im Jahr 2002 der sogenannten “Weiberclan” - eine Gruppe von Frauen, jede mit ihrer ganz eigenen Geschichte, die sich gemeinsam treffen und sich so bald nicht mehr trennen werden.

Der Weiberclan hat seine ganz eigenen Visionen, die von Jahr zu Jahr konkreter werden. Im Jahr 2005 gründen die Frauen des “Clans” schließlich den Verein Frauenworte e.V., um ihren Visionen auch einen Namen und eine Zukunft zu geben.

In dem daraufhin entstehenden neuen Internetportal finden sich Foren für alle Lebenslagen, in die “frau” geraten kann und wo sie Hilfe, Verständnis und oftmals einfach ein wahres und liebevolles Wort benötigen kann.

Natürlich stehen die beiden großen Themen Trauer und Kinderwunsch weiterhin ganz oben auf der Liste, aber hier findet sich nun auch ein virtueller Ort für die Trauer um den verstorbenen Mann, für Probleme in der Kindererziehung, für die Konflikte als Mutter und als Frau allgemeinhin und natürlich auch einfach “nur” zum gemütlichen Plausch von Frau zu Frau.

Die Visonen des Vereins gehen jedoch noch weiter. Im Jahr 2005 entsteht so der erste deutsche Kinderwunschkongress, der in Würzburg stattfindet und neue, ganzheitliche Wege im Kinderwunsch anbietet.

Auch in der Trauerarbeit geht es voran. Im Jahr 2009 starten gleich zwei große Projekte - Frauenworte lässt eine Telefonhotline entstehen, um allen trauernden Eltern eine Auffangmöglichkeit zu geben. Nur mit Hilfe der zahlreichen Userinnen des Forums ist dies möglich, denn hier sind Betroffene für Betroffene da.

Im März 2009 startet der Verein unter dem Namen der Initiative Schmetterlingskinder, angeregt durch die eigenen schmerzhaften Erfahrungen mehrerer betroffener Mütter, die Klinikaktion “Kleidung für Sternenkinder”, die sich innerhalb weniger Tage und Wochen rasend schnell weiter entwickelt und von Tag zu Tag wächst.

Die Visionen des Vereins sind aber lange noch nicht alle erfüllt. Von Frau zu Frau, von Mensch zu Mensch sollen auch in Zukunft weiterhin viele wertvolle Projekte entstehen, die sich vor allem Mitmenschlichkeit und Herzenswärme zum Ziel gesetzt haben.

Lesen Sie auf der Vereins-Homepage mehr über den Verein und dessen Fördermöglichkeiten.

minischmetti30 HIER
klicken, um zur Vereins-Homepage zu gelangen.

Der Verein lebt ausschließlich von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Gerade die “festen” Mitgliedsbeiträge sind unschätzbar wichtig, um den Verein und all seine so wertvollen Unterprojekte dauerhaft am Leben zu erhalten.

Für 5 Euro im Monat ist eine Mitgliedschaft möglich.

Wenn auch Sie den Verein als Fördermitglied unterstützen möchten, so finden Sie hier die Möglichkeit, die wertvolle Arbeit der Frauen vom Frauenworte-Verein dauerhaft zu fördern:

minischmetti30 KLICK

Wichtig: Der Mitgliedsbeitrag wird nicht oder nur teilweise für die Aktion Schmetterlingskinder verwendet! Er ist nicht zweckgebunden und hilft dem Verein somit, genau dort zu helfen, wo Hilfe gerade am nötigsten ist: beispielsweise zum Erhalt der für viele trauernde Mütter so wichtigen Foren, des Trauertelefons, der Betreuung der Kinderwunschpaare, der Klinikaktion und vielem mehr.

Back

 

English Version